Katzen an Katzenklo gewöhnen

Es ist gar nicht so schwer, Katzen an ein Katzenklo zu gewöhnen. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Katzen an ein Katzenklo gewöhnen - Erziehung zur Sauberkeit

Katzenerziehung zur Stubenreinheit

Wächst ein Kätzchen bei seiner Mutter auf, erzieht die Mutter es zur Sauberkeit. Während der ersten Lebenswochen übernimmt die Katzenmutter das Putzen ihres Babys. Nach etwa 4 bis 6 Wochen, wenn das Jungtier feste Nahrung zu sich nimmt, stellt sie das Putzen ein. Um dem Kätzchen zu zeigen, wo es sein Geschäft zu machen hat, tragen oder schubsen manche Katzenmütter ihr Baby ins Katzenklo. Die Jungkatzen lernen schnell, denn sie sind neugierig und machen ihrer Mutter alles nach. Da die ersten Lebenswochen für die Entwicklung der Kätzchen sehr wichtig sind, sollten sie erst mit etwa 12 Wochen von der Katzenmutter getrennt werden.

Wo bitte geht’s zum Katzenklo?

Hat Ihr Kätzchen bei seiner Mutter gelernt, das Katzenklo aufzusuchen, wird es innerhalb kürzester Zeit im neuen Zuhause stubenrein sein. Wurde es nicht von der Mutter zur Sauberkeit erzogen, brauchen Sie möglicherweise etwas mehr Zeit und Geduld. Am besten nehmen Sie sich ein paar Tage Urlaub, wenn Sie ein Katzenbaby zu sich nach Hause holen. Zeigen Sie dem Neuzugang die Katzentoilette und setzen Sie es hinein. Scharren Sie ein wenig mit den Fingern in der Streu. Das Kätzchen ist neugierig und wird das Klo sofort inspizieren – und möglicherweise gleich wieder rauslaufen. Setzen Sie das Kätzchen mehrmals am Tag in das Klo, vor allem nach dem Fressen und Schlafen. So können Sie vermeiden, dass es sein Geschäft an einem anderen Ort macht.

So gewöhnen Sie Ihr Kätzchen an das Katzenklo

Beobachten Sie Ihr Kätzchen in der Eingewöhnungsphase. Je mehr Zeit Sie mit dem Neuzugang verbringen, desto schneller erkennen Sie, wenn es sich außerhalb der Katzentoilette ein Plätzchen für sein Geschäft sucht. Fängt das Katzenbaby an, am Boden zu schnüffeln, und wirkt es unruhig, sollten Sie schnell handeln. Nehmen Sie es auf und setzen Sie es sofort in die Katzentoilette. Sobald die Katze Urin oder Kot im Klo absetzt, loben Sie sie mit freundlichen Worten und Streicheleinheiten. Und falls dem Kätzchen doch mal unbemerkt ein Missgeschick passiert, bestrafen Sie es auf keinen Fall. Katzen lernen nicht durch Bestrafung, sondern durch Lob. Entfernen Sie die Hinterlassenschaft und putzen Sie die Stelle gründlich. Normalerweise sollte sich das Kätzchen nach nur wenigen Tagen an das Katzenklo im neuen Heim gewöhnt haben. Damit die Erziehung zur Stubenreinheit gut klappt, befolgen Sie diese 10 Tipps:

  1. Stellen Sie die Katzentoilette an einem ruhigen und sauberen Ort auf. Katzen mögen es nicht, wenn es am stillen Örtchen geschäftig zugeht.
  2. Achten Sie darauf, dass das Katzenklo immer zugänglich ist.
  3. Der Platz für das Katzenklo sollte weit genug vom Fressnapf entfernt sein. Katzen sind sehr reinliche Tiere und fressen nicht gerne in der Nähe ihrer Toilette.
  4. Stellen Sie für eine junge Katze ein Katzenklo mit niedrigem Einstieg auf. So kommen auch die Kleinsten problemlos hinein und wieder hinaus.
  5. Loben Sie Ihr Kätzchen die ersten Male, wenn es die Toilette benutzt. Mit Lob können Sie Ihre Katze zur Sauberkeit erziehen.
  6. Verwenden Sie eine pflanzliche Streu. Kätzchen spielen gerne mit der Streu und fressen Sie manchmal auch. Unsere pflanzliche Katzenstreu COSYCAT ist zu 100 % biologisch und gut verdaulich. Eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile mineralischer und pflanzlicher Katzenstreu finden Sie im Ratgeber unter Mineralische Klumpstreu und pflanzliche Klumpstreu im Vergleich.
  7. Achten Sie darauf, dass Sie eine weiche Streu wählen, die für die empfindlichen Katzenpfoten angenehm ist.
  8. Schaufeln Sie die Hinterlassenschaften in der ersten Phase der Erziehung mehrmals täglich aus der Katzentoilette. Wenn das Kätzchen das Klo regelmäßig aufsucht, empfehlen wir, die Hinterlassenschaften zweimal täglich zu entfernen.
  9. Reinigen Sie das Katzenklo in regelmäßigen Abständen gründlich. Die Reinigungsintervalle sind von der verwendeten Katzenstreu abhängig.
    Bei Verwendung einer Klumpstreu erfolgt die Komplettreinigung der Wanne nach etwa 4 bis 6 Wochen. Wenn Sie eine nicht klumpende Streu verwenden, nehmen Sie nach 1 Woche eine gründliche Reinigung vor. Wir empfehlen eine BIO-Klumpstreu, da sie viele Vorteile für Mensch, Tier und Umwelt bietet.

Verwenden Sie ein Katzenklo, in dem sich Ihre Katze wohl fühlt. Es gibt Katzentoiletten mit und ohne Haube, mit Schwingtür oder integrierter Siebwanne. Letztere werden auch Siebklos genannt. Viele Katzen mögen keine Haubenklos, da die Gerüche durch die Haube verstärkt werden. Falls Ihr Kätzchen die Toilette partout nicht aufsuchen will, probieren Sie ein anderes Katzenklo aus.